Strahlender Sonnenuntergang
» Indien
» Anreise
» Klima und Reisezeit
» Reisevorbereitung
» Reiseapotheke
» Praktische Tipps
» Essen und Trinken
» Hotels
» Indien Sitemap
» Einkaufen Märkte
» Preise
» Sprache
» Religionen
» Bollywood
» Indien Frauen
» Goa
» Uttar Pradesh
» Kumbh Mela
» Uttaranchal
» Himachal Pradesh
» Rajasthan
» Poona
» Kerala
» Sport
» Tiere
» Bildergalerie
» Ayurveda Reisen
» Yoga
» Yoga Reise
» Yoga Urlaub
» Yoga Online
» Yoga Übung
» Yoga Bilder
» Yoga Kurs
» Yoga Übungen
» Yoga Übungen 2
» Tai Chi
» Ashram
» Videos
» Kochrezepte
» Impressum

Garhwal, Heiliges Land der Hindus, Nainital


in Uttaranchal

An der Gangesquelle, im heiligen Land der Hindus, wo der heilige Fluss Ganges und der Fluss Yanuma entspringt. Beim Trekking im November sind wir von Rishikesh zum Gangotri Tempel durch das Nainital in Richtung Almora mit dem Bus angekommen. Nach ein paar Tagen Gewöhnung an die Höhe konnten wir ein wenig wandern, bevor es zum Tempel von Gangotri weitergeht. Die Berge sind im heiligen Land der Hindus, bis zu 7000 Meter hoch.

Karte Heiliges Land der Hindus, Garhwal

Die Karte zeigt einen, Überblick wo das heilige Land der Hindus Garhwal liegt, nämlich neben und zwischen dem Flüssen Ganges und Yanuma im Himalaya eingebettet zwischen Nepal im Osten, Tibet im Norden und dem indischen Bundesstaat Himachal Pradesh.

Uebersichtskarte Almora

Das Gangestal

nahe der Ganges Quelle.

Terrassenförmig angelegte Felder.

Im heiligen Land der Hindus Garhwal.

Der meiste Regen fällt

hier im Sommer.

Im Winter viel Schnee

aber es wird kein Wintersport

betrieben.

Hauptsächlich wird hier Reis

und Weizen angebaut.









 

Im Nainital nahe Nepal







 

Yetis (Schneemenschen oder Bigfoot),

sind hier bei den Einheimischen

auch bekannt.

Am Kratersee auf 1900 m Höhe.

Wird gern als Flucht vor der

Hitze im Sommer genutzt.

Uttaranchal