Himalaya Bergkamm
» Indien
» Anreise
» Klima und Reisezeit
» Reisevorbereitung
» Reiseapotheke
» Praktische Tipps
» Essen und Trinken
» Hotels
» Indien Sitemap
» Einkaufen Märkte
» Preise
» Sprache
» Religionen
» Bollywood
» Indien Frauen
» Goa
» Uttar Pradesh
» Kumbh Mela
» Uttaranchal
» Himachal Pradesh
» Rajasthan
» Poona
» Kerala
» Sport
» Tiere
» Bildergalerie
» Ayurveda Reisen
» Yoga
» Yoga Reise
» Yoga Urlaub
» Yoga Online
» Yoga Übung
» Yoga Bilder
» Yoga Kurs
» Yoga Übungen
» Yoga Übungen 2
» Tai Chi
» Ashram
» Videos
» Kochrezepte
» Impressum

Almora im Himalaya, Nord -Indien

Almora liegt in etwa 70 Kilometer von der Grenze zu Nepal entfernt in Uttaranchal. Von Rishikesh, bis in das Nainital das neben Almora im Westen liegt sind es ungefähr 150 Kilometer. Der Weg nach Almora kann mit öffentlichen Bussen vorbei am mittleren Himalaya bewältigt werden. Die meisten Traveller kommen Almora als Ausgangspunkt zum Trekking durch das Himalayagebirge bis zum 6200 Meter hohen Berg Om Parvat was soviel heißt wie heiliger Berg oder um von dort bis an die Gangesquelle zu gelangen. Natürlich kann man auch von Almora aus nach Nepal fahren.

Blick von meinem Hotelzimmer über Almora im Himalaya

Das Beste an Almora sind die Gassen die sich in diesm Bergdorf des Himalaya bergab an den alten Häusern, die teils aus Holz und aus Stein gebaut sind vorbei schlängeln. Der Basar in der sogenannten Mall ist heute ganz auf den Tourismus abgestimmt. Almora ist für Trekkingtouren die auf nicht so große höhen gehen sollen gut geeignet. Almora selbst liegt auf etwa 1700 Meter Höhe von dort hat man bei guter Sicht eine schöne Aussicht wie weiter unten auf einem Bild zu sehen ist auf den schneebedeckten Himalaya. Was das Essen in Almora anbelangt kann ich nur soviel sagen, das ich dort nur vegetarisch gegessen habe um jedes Übel zu vermeiden. Hauptsächlich habe ich das indische Linsengericht Dhal gegessen zusammen mit Reis und Gewürzpickels. Gewürzpickels sind aus Mangos hergestellt die nicht süß schmecken. Des weiteren aß ich in Almora was ich sonst noch kannte, wie z. B. Pakora oder Samosa, dazu Nan oder Chapati.

Karte Almora

Die Karte von Almora, die unten zu sehen ist, soll Ihnen eine kleine übersicht bei der Orientierung sein.

Uebersichtskarte Almora

Tempelfeste in Alomora

In Almora gibt es ein paar Tempel zu sehen an denen gerade bei meiner Reise nach Almora ein Tempelfest war das einer Bergöttin mit dem Namen Nanda Devi gewidmet war. Das prächtigste an dem ganzen Fest waren die Farben der Stoffe die von den Bergbewohnern dieser Region gewebt werden, diese Stoffe die es hier zu kaufen gibt, die die Bauern zum Markt in Almora bringen nennt man in Almora Khadi, Garur Wolle und Kumaon Wolle.

Tücher Zelt als Schattenspender beim Tempelfest in Almora

Das Bild oben zeigt die Tücher beim Tempelfest in Almora. Circa 80 Km nördlich des Nainital.



Wohnen in Almora, Nordindien

Wie Sie auf unseren Bildern aus Almora erkennen gibt es dort auch einfache Hotels die Weltenbummler gerne mieten, weil sie bei einem längeren Urlaub in Indien besser über die Runden kommen können. Ausblick aus dem Hotel in Almora, wo wir vor der Kulisse des mächtigen Himalaya gewohnt hatten.

Ausblick aus dem Hotel auf die Himalaya Berge in Almora



Trekking in der Gegend um Almora

Unten auf dem Bild können Sie die Landschaft mit den Bäumen sehen wo man gut wandern kann. Wa nutzt es auch höhere Berge im Himalaya zu wollen wenn man die Höhenluft dann überhaupt nicht verträgt. Beim Trekking ins Hochgebirge bietet es sich gerade in Almora an sich langsam an die Höhenluft zu gewöhnen wenn man auf schmalen Pfaden einige Gipfeln des Himalaya erklimmen will. Unsere Bilder von Almora sind bei zwei Reisen ins Himalaygebirge aufgenommen worden. In Almora gibt es auch noch Luxuriösere Hotels in den man übernachten kann. An der Mall wo der Markt in Almora hauptsächlich ist gibt es Agenturen wo Sie Ihre Trekkingtouren die bis auf etwa 2500 Meter führen einen Führer und die dazu benötigte Ausrüstung mieten. Meist kommt bei so einer Trekkingtour die über mehre Tage geht noch ein indischer Koch mit, der abends leckere indische Pakoras in einer Herberge oder dem mitgebrachten Zelt zubereitet. Ganz in der Nähe von Almora kann man schon für etwa 5 Euro an Yoga Sitzungen zusammen mit einem indischen Yogi teilnehmen. Weiter im Süden gibt es noch einen Nationalpark indem man auf Elefantenrücken reitend zusammen mit einem Mahud auf Tiger und Krokodil Suche gehen kann. Wer nach Almora mit den öffentlichen verkehrsmitteln besuchen möchte, kann dies von Delhi aus tun, die Fahrt mit einem Bus von Delhi dauert etwa 10 Stunden.

Aussicht auf die Landschaft in der Gegend um Almora

Das Bild zeigt den Blick Talwärts über Almora, auf die Landschaft.



Uttaranchal